AGBs - searchperts
ratings

4.9 / 5 Sterne bei Google-Rezensionen

0211 239 643 82

Bismarckstraße 85
40210 Düsseldorf Mitte

AGBs

Inhalt

 

Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller zwischen searchperts Deutschland GmbH und dem Auftraggeber abgeschlossenen Verträgen. AGB des Auftraggebers oder Dritter gelten nur, soweit sie diesen AGBs nicht widersprechen. Diese AGBs gelten im Übrigen auch für nach Vertragsschluss übermittelte Zusatz- oder Änderungsaufträge.

§ 1
Vertragsgegenstand

Gegenstand dieser AGB sind die durch den Auftraggeber an searchperts Deutschland GmbH beauftragten Leistungen.

§ 2
Leistungen von searchperts

(1) Im Rahmen des Suchmaschinenwerbung / Search Engine Advertising (SEA) werden Werbeanzeigen auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinenanbietern platziert, welche im Zusammenhang mit den Suchanfragen des Nutzers der Suchmaschine stehen. Die Zusammenarbeit beinhaltet auch eine vorherige Beratung zu Google Ads. Für den Setup der Konten und Ads-Kampagnen übernimmt searchperts.

  • Einrichtung des Ads Werbekontos (Google & Bing),
  • Grundeinrichtung von Google Analytics,
  • Erstellung der Search-Ad-Texte / Werbetexte,
  • Analyse und Ausarbeitung der Keywords,
  • Ausarbeitung einer ganzheitlichen Account- & Kampagnenstrategie und
  • Erstellung der Werbekampagne auf dem Publisher,
  • Einrichtung des Google Ads (GA) Kontos und strukturierten Google Ads Kampagnen,
  • Aufbau von Zielgruppen via Google Analytics,
  • Generierung aller relevanten Trackings Pixel und Anleitung zur Implementierung auf der Website des Auftraggebers,
  • Einrichtung des Call Trackings für mobil und desktop über searchperts,
  • Erstellung eines monatlichen Marketing & Web Analytics Reports über Google Data Studio,
  • Einbindung des bestehenden Datenfeeds für Shopping über den CSS von searchperts
  • Erstellung eines Conversion Rate Optimiertes Design oder die Entwicklung einer verkaufsoptimierten Landingpage

(2) Für das monatliche Management und die laufenden Optimierung der Kampagne erbringt searchperts die folgenden Leistungen:

  • Launch, Optimierung und Skalierung von Google und Bing Kampagnen
  • Laufende Entwicklung von Kampagnen- Strategien
  • Debugging des Trackings
  • A/B Testing von Schlüsselparametern (Platzierung, Bidding, Keywords)
  • aktive Betreuung durch zertifizierten Digital Marketing Manager und das Account Manager Team,
  • Das kontinuierliche hinzufügen von negativen Suchbegriffen
  • Data-Driven-Bid-Management
  • Zugang zu Beta-Features
  • Einrichtung von Google Skripten zur Performancesteigerung
  • Stellung eines festen persönlichen Ansprechpartner von searchperts,
  • monatliches Reporting inkl. Handlungsempfehlung mithilfe von Google Data Studio
  • Einführung in den Google & Microsoft Account durch SEA-Manager,
  • dauerhafte Ergänzung der Keywords und Optimierung relevanter Key Performance Indikatoren (KPI) (z.B. Klickrate und Conversion-Rate),
  • Anpassung der Werbeanzeige und A / B Testing von Ads und

searchperts schuldet hiernach die Verwaltung des vereinbarten Google Ads Tages bzw. Monatsbudgets und die laufende Änderung / Anpassung des erstellten bzw. bestehenden Kontos mit dem Ziel der Optimierung (d.h. einer Verbesserung der Key-Performance-Werte wie z.B. ROAS, KUR, CPO, CPL, CPC, CTR oder Klickrate). searchperts übernimmt jedoch keine Gewähr dafür, dass tatsächlich eine Optimierung eintritt, da der Erfolg der ergriffenen Optimierungsmaßnahmen abhängig ist von einer Vielzahl sich anhaltend verändernden Faktoren (vor allem aber nicht abschließend Änderung des Google Algorithmus, Maßnahmen von Wettbewerbern etc.).

(3) Die Details zu den Google Ads Kampagnen werden zusammen mit dem Auftraggeber erarbeitet und ergeben sich im Übrigen aus der konkreten Auftragsbestätigung.

(4) Bei den nach den vorherigen § 2 Abs. 1 bis 3 dieser AGB geschuldeten SEA-Leistungen wird searchperts je nach Auftrag veranlassen, dass die Werbeanzeigen (Google Ads) geschaltet werden können. Kein Anspruch des Auftraggebers besteht, dass die Werbeanzeige auf einer bestimmten Website oder für eine bestimmte Dauer eingeblendet wird. searchperts hat auf die Bedingungen zur Einblendung von Werbeanzeigen des Suchmaschinenanbieters keinen Einfluss. Aus diesem Grund kann searchperts auch keinen Konkurrenzschutz für die
Einblendung von Werbeanzeigen und dergleichen gewähren. searchperts übernimmt keine Garantie für die Anzahl von Unique Usern (Einzelnutzern), Visits (Besuchen auf einer Domain / einem Social Media Profil), Page Impressions (Sichtkontakte je Website), AdImpressions (Sichtkontakt je Werbemittel auf der Website), AdViews (Aufrufe der Internetseite / Social Media Profil, auf die das betreffende Werbemittel geschaltet ist), AdClicks (Anklicken des geschalteten Werbemittels) oder eine bestimmte AdClick Rate (Verhältnis von AdViews und AdClicks).

(5) Im Bereich der Online-Stellenanzeigen / des E-Recruitings übernimmt searchperts die Erstellung der Stellenanzeige, veröffentlicht die auf der jeweiligen Plattform, optimiert die Stellenanzeige sowie der Kampagne bei allen relevanten KPIs (z.B. Klickrate / Klickpreise / Bewerbungseingang, Reporting).

(6) searchperts darf sich zur Erfüllung seiner Leistungspflichten auch Subunternehmern, Dritt-Auftragnehmern oder dergleichen bedienen. Eine höchstpersönliche Leistungserbringung wird nicht geschuldet.

§ 3
Vertragslaufzeit

(1) Diese Vereinbarung tritt mit Vertragsunterzeichnung in Kraft und hat eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten. Der Vertrag verlängert sich um jeweils ein Kalenderjahr, sofern der Vertrag nicht 60 Tage vorher schriftlich von einer der Vertragsparteien gekündigt wird. Darüber hinaus wird ein außerordentliches Kündigungsrecht eingeräumt, sodass der Auftragnehmer die Zusammenarbeit nach drei Monaten vorzeitig beenden kann. Die Kündigung bedarf der Schriftform und muss innerhalb von 8 Wochen nach Vertragsunterzeichnung beim Auftragnehmer eingehen.

§ 4
Leistungen des Auftraggebers / Mitwirkungspflichten / Gestaltung der Zusammenarbeit

1) Abhängig von der beauftragten Serviceleistung ist der Auftraggeber verpflichtet, verschiedene Mitwirkungs- / Bereitstellungspflichten zu erbringen, wie:

  • Benutzerkonten einzurichten und hierbei Angaben zu seinem Unternehmen und dessen Standorten zu machen,
  • fertige Werbemittel bereitzustellen,
  • für die Erstellung von Werbemitteln -sofern beauftragt- Fotos und / oder Logos etc. an searchperts zu übermitteln
  • searchperts Zugang und ggfs. das Recht zur (alleinigen) Bearbeitung / Verwaltung von / zu bereits bestehenden Google Ads Account zu gewähren,
  • searchperts Zugang zu Google My Business und Google Analytics zu gewähren,
  • Prüfung / Korrektur / Freigabe vom von Auftraggeber erstellter
    Werbemaßnahmen / Kreativleistungen wie Werbemittel, Wortbeiträge (siehe auch § 4 Abs. 4 und Abs. 5 dieser AGB) (zusammen „Mitwirkungs- / Bereitstellungspflichten“). Bezüglich der vom Auftraggeber zu erbringenden Mitwirkungs- / Bereitstellungspflichten erhält der Auftraggeber nach Vertragsschluss von searchperts telefonisch oder per E-Mail eine entsprechende Anleitung und Erklärung von seinem zuständigen SEA-Manager sowie bei vom Auftraggeber beizustellenden Materialien / Werbemitteln die erforderlichen technischen Vorgaben sowie die Information, wohin diese in welcher angemessenen Frist anzuliefern sind bzw. in welcher Frist die Mitwirkungshandlungen zu erfüllen sind.

(2) Der Auftraggeber verpflichtet sich, sämtliche Angaben wahrheitsgemäß vorzunehmen und diese selbständig und sorgfältig auf Fehler zu überprüfen. searchperts ist nicht zur Überprüfung der Angaben verpflichtet. Sowohl der Auftragnehmer als auch Auftraggeber verpflichtet sich, keine rechtswidrigen Inhalte einzustellen bzw. trägt dafür Sorge, dass das von ihm für SEA-Werbemaßnahme bereitgestellte Werbemittel keine rechtswidrigen Inhalte enthalten bzw. auf diese verlinken, insbesondere keine Inhalte, die gegen die  Bestimmungen des Strafgesetzbuches, Betäubungsmittelgesetzes, Arzneimittelgesetzes, Waffengesetzes, gegen, freiheitliche demokratische Grundordnung verstoßen, enthalten / verlinken. Weiterhin ist der Auftraggeber im gleichen Maße verpflichtet die Bewertungen / Kommentare Dritter, auf seinen Online-Präsenzen (insbesondere seiner Social Media Accounts (Facebook-Seite etc. ), in seinen Verzeichnis-Einträgen (soweit hier eine entsprechende Kontakt- / Bewertungsfunktion besteht), seinem Google my Business Profil, seiner Webseite) auf deren Rechtmäßigkeit sowie Konformität mit den jeweiligen Nutzungsbedingungen / Richtlinien des Betreibers des jeweiligen Portals / Verzeichnisses zu überprüfen und soweit erforderlich diese (je nach den gegebenen Möglichkeiten) zu löschen bzw. dem Betreiber zu melden. searchperts wiederum ist nicht zur Überprüfung der Kommentare / Bewertungen Dritter verpflichtet.

(3) Der Auftraggeber verwendet und übermittelt an searchperts ausschließlich eigene Inhalte oder solche, an denen er die erforderlichen Rechte für die Nutzung im jeweiligen Produkt erworben hat und die keine Rechte Dritter verletzen und überträgt searchperts die einfachen, räumlich und zeitlich unbeschränkten Nutzungsrechte an diesen Inhalten einschließlich das Recht zur Unterlizenzierung, im erforderlichen
Umfang, der zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses notwendig ist. Das searchperts eingeräumte Nutzungsrecht beinhaltet insbesondere die Vervielfältigung, Bearbeitung, öffentliche Wiedergabe, die öffentliche Zugänglichmachung und Sendung der Inhalte.

(4) Wenn der Auftraggeber für die Erstellung von Werbemitteln und / oder Einrichtung / Optimierung durch searchperts diesem Fotos / Logos / Bilder / Texte / Unternehmensdaten und Informationen oder ähnliche Materialien (im Folgenden „Inhalte“) beizustellen hat, versichert er mit deren Bereitstellung –ohne dass searchperts dies zu überprüfen hat –, dass die Reproduktions-, Marken-, Namens-, Bearbeitungs- und andere Schutzrechte an diesen Inhalten dem Auftraggeber im für die Erbringung der vereinbarten Leistung durch searchperts zustehen sowie soweit personenbezogene Daten bereitgestellt werden, deren vertragsgemäße Nutzung und Verarbeitung durch searchperts bzw. von diesem beauftragte Dritte bzw. Suchmaschinenanbieter nicht gegen die jeweils einschlägigen Datenschutzvorschriften verstößt. Der Auftraggeber stellt searchperts und ggfs. von diesen für die Erbringung der vereinbarten Leistung beauftragte Dritte von allen
Ansprüchen (nebst angemessener Rechtsverteidigungskosten) frei, die Dritte gegen diese wegen Vertrags- oder Gesetzesverletzungen des Auftraggebers, fehlerhafter Angaben, verspäteter / unterlassener Meldung / Löschung rechtswidriger bzw. gegen die Nutzungsbedingungen / Richtlinien von Portalen / Verzeichnissen verstoßender Kommentare / Bewertungen Dritter sowie der Verletzung Rechte Dritter,
insbesondere der Verletzung von gewerblichen Schutzrechten oder Urheberrechten durch die vertragsgemäße Verwendung der vom Auftraggeber bereitgestellter Inhalten, Unterlagen, Informationen oder anderer Materialien geltend machen.

(5) Der Auftraggeber ist zur Prüfung und Freigabe des erstellten Entwurfs der beauftragten Kreativleistung (Werbemittel, Textbeiträge etc.) verpflichtet, soweit dieser im Wesentlichen vertragsgemäß ist. Erklärt der Auftraggeber nicht innerhalb von 5 Werktagen nach Lieferung eines im Wesentlichen vertragsgemäßen Entwurfs, ob er diesen freigibt oder die Freigabe verweigert bzw. noch Änderungen wünscht, gilt die Freigabe als erteilt. Dies gilt auch dann, wenn ihm vertraglich noch Änderungs- und Korrekturrunden zustehen würden. Soweit der Auftraggeber für die Durchführung von Online-Werbemaßnahmen bzw. Google Ads Maßnahmen verpflichtet ist, eine Zielseite (Webseite, Online-Shop oder Landingpage) zu nennen, auf welche das Werbemittel verweist und dieser Pflicht nicht fristgemäß nachkommt,
ist searchperts berechtigt, nach seiner Wahl eine ihm bekannte Webseite des Auftraggebers als Zielseite zu verwenden. searchperts hat auch in diesem Fall diese Seiten nicht inhaltlich zu prüfen und der Auftraggeber haftet für deren Rechtmäßigkeit.

(6) Der Auftraggeber übernimmt mit Freigabe der von searchperts für ihn erstellten Werbemittel und / oder Websites, Unternehmensclips, Social Media Auftritte und anderer Kreativleistungen die Verantwortung für deren inhaltliche Richtigkeit und Rechtmäßigkeit, insbesondere deren wettbewerbs- und urheberrechtliche Unbedenklichkeit, soweit searchperts nicht schriftlich die Verantwortung für bestimmte Elemente der Kreativleistung übernommen hat. Der Auftraggeber stellt searchperts insofern von eventuellen Ansprüchen Dritter sowie von sämtlichen searchperts hierdurch entstehenden Kosten frei. Eine Haftung für die in einer Imagewerbung enthaltenen Sachaussagen über die Produkte und Leistungen des Auftraggebers trifft searchperts in keinem Fall. searchperts obliegt insofern keine Prüfpflicht.

(7) Der Auftraggeber bevollmächtigt searchperts, soweit dies Teil der beauftragten Leistung ist (z.B. zum Zwecke der Übermittlung und Veröffentlichung der Unternehmensdaten und ggfs. Unternehmensclips gegenüber Dienstanbietern, Einrichten eines bzw. Optimierung eines bestehenden Google Ads Kontos oder Social Media Auftritts), im Namen des Auftraggebers aufzutreten. Soweit bestimmte Dienstanbieter / soziale Netzwerke / Google Ads nach Übermittlung der Unternehmensdaten oder Einrichtung eines Kontos / Profils eine
Mitwirkungshandlung des Auftraggebers (z.B. Aktivierungslink, Eintragung eines Codes in Webverzeichnis etc. ) verlangen, um den Eintrag / das Konto / das Profil oder Teile davon final freizuschalten, ist dies allein die Pflicht des Auftraggebers.

(8) Der Auftraggeber ist verpflichtet, jegliche Zugangsdaten, die er von searchperts erhält, gegenüber unbefugten Dritten geheim zu halten. Die Zugangsdaten sind so aufzubewahren, dass der Zugriff auf diese Daten durch unbefugte Dritte ausgeschlossen ist, um einen Missbrauch des Zuganges durch Dritte zu verhindern. Erhaltene Passwörter sind umgehend zu ändern.

(9) Der Auftraggeber erteilt mit Abschluss des jeweiligen Vertrages searchperts und ggfs. vom searchperts bei der Erbringung der vereinbarten Leistung eingesetzten Dritten ein nicht-exklusives, zeitlich und örtlich unbegrenztes, unwiderrufliches, unentgeltliches, unbegrenztes, unterlizenzierbares Recht die vom Auftraggeber für die Erbringung der Leistung bereitgestellten Inhalte insoweit zu nutzen,
weiterzugeben und zu veröffentlichen, wie dies für die Erbringung der vereinbarten Leistung erforderlich ist ,soweit die Nutzungsbedingungen des jeweiligen Dienstanbieters dies vorsehen, ein nicht-exklusives, zeitlich und örtlich unbegrenztes, unwiderrufliches, unentgeltliches, unbegrenztes, unterlizenzierbares Recht zu erteilen, die übermittelten Unternehmensdaten und Informationen zu nutzen, insbesondere zu veröffentlichen und weiterzugeben.

§ 5
Vergütung von searchperts

(1) Die Vergütung von searchperts ergibt sich aus dem durch den Auftraggeber konkret erteilten Auftrag nach Maßgabe der Auftragsbestätigung.

(2) Soweit nichts anderes vereinbart werden einmalige Kosten (z.B. Erstellungs- und Einrichtungskosten) direkt nach Vertragsschluss in Rechnung gestellt und sind mit Rechnungsstellung fällig. Die Abrechnung laufender Beträge erfolgt soweit nicht abweichend vereinbart monatlich im Nachgang.  Bei Zahlungen per Lastschrift zieht der Auftragnehmer den jeweiligen Rechnungsbetrag innerhalb von 5 Tagen (Bankarbeitstagen) nach Rechnungslegung ein. Der Auftraggeber hat searchperts hierzu ein gültiges SEPA-Basis-Lastschriftmandat zu erteilen. searchperts behält sich vor, eine Bonitätsprüfung durchzuführen und im Falle einer negativen Bonitätsrückmeldung oder im Falle einer Rücklastschrift diese Zahlungsart oder den Dienst für den Kunden für die Zukunft zu sperren und die Überweisung der Rechnungsbeträge durch den Auftragnehmer zu verlangen. Kann ein Einzug per Lastschrift aus vom Auftraggeber / Kontoinhaber zu vertretenden Gründen, wie z.B. fehlerhafter Angaben, Widerruf oder nicht vorhandener Deckung nicht ausgeführt werden oder nimmt der Auftraggeber / Kontoinhaber rechtsgrundlos eine Rückbuchung berechtigt eingezogener Beträge vor, hat der Auftraggeber searchperts die anfallenden Kosten, insbesondere Bankgebühren zu erstatten. Der Auftraggeber verpflichtet sich, eine Änderung der im Rahmen des SEPA-Basis-Lastschriftmandats angegebenen Kontodaten unverzüglich mitzuteilen und bei einem Kontowechsel ein neues SEPA-Basis-Lastschriftmandat zu erteilen.

(3) Alle Preise verstehen sich zzgl. der jeweils geltenden Umsatzsteuer.

§ 6
Haftung

(1) searchperts haftet für Schäden nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, die durch eigene Mängel, Verzug oder Nichterfüllung ihrer Verpflichtung entstehen. Eine Schadensersatzpflicht von searchperts für Schäden tritt jedoch erst dann ein, wenn der Auftraggeber von searchperts die beanstandeten Mängel mitgeteilt und searchperts die Mängel innerhalb von zehn Werktagen nicht behoben hat. Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von searchperts oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von searchperts beruhen.

(2) Nicht zu einer Haftung von searchperts führen Ereignisse außerhalb der Einflusssphäre von searchperts, insbesondere Änderung des Algorithmus durch den Suchmaschinenanbieter oder eine Sperrung des Werbekontos.

(3) Die Schadensersatzpflicht umfasst insbesondere, aber nicht ausschließlich, die Kosten für eine neue Konzeption, Planung und Herstellung der Werbeleistung und ist limitiert auf den vorhersehbaren Schaden, maximal jedoch der searchperts nach den hiesigen Bestimmungen zustehenden Vergütung für 12 Monate.

(4) Der Auftraggeber ist verpflichtet, die rechtliche Zulässigkeit der Werbemaßnahmen auf eigene Kosten durch eine sachkundige Person seiner Wahl überprüfen zu lassen.

(5) Sofern dem Auftraggeber Schäden aus dem Verlust von Daten resultieren, haftet searchperts hierfür nicht, soweit die Schäden durch eine regelmäßige und vollständige Sicherung aller relevanten Daten durch den Auftraggeber vermieden worden wären.

(6) Alle vertraglichen Ansprüche des Auftraggebers, die nicht aufgrund verspäteter Rüge bereits ausgeschlossen sind, verjähren spätestens ein Jahr nach Beginn der gesetzlichen Verjährungsfrist.

§ 7
Kündigung

(1) Der Vertrag verlängert sich um jeweils ein Kalenderjahr, sofern der Vertrag nicht 60 Tage vorher schriftlich von einer der Vertragsparteien gekündigt wird. Darüber hinaus wird ein außerordentliches Kündigungsrecht eingeräumt, sodass der Auftragnehmer
die Zusammenarbeit nach drei Monaten vorzeitig beenden kann. Die Kündigung bedarf der Schriftform und muss innerhalb von 8 Wochen nach Vertragsunterzeichnung beim Auftragnehmer eingehen.

(2) Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt bestehen. Eine außerordentliche Kündigung durch searchperts ist insbesondere möglich bei strafrechtlich relevanten Verstößen, bei Verstößen gegen die Verpflichtung zur wahrheitsgemäßen Angabe der Unternehmensdaten, bei Verstößen, die die Vertragsdurchführung unmöglich machen, oder bei sonstigen groben Pflichtverletzungen, z.B. Missbrauch der Zugangsdaten.

(3) Im Fall der Kündigung ist der Auftraggeber verpflichtet, searchperts die Kosten und Honorare zu erstatten, die nachweislich bis zum Zeitpunkt der Kündigung angefallen sind. Die bis dahin geleisteten Dienste von searchperts sind anteilig abzurechnen, es sei denn, dass die bis zum Zeitpunkt der Kündigung geleisteten Dienste von searchperts für den Auftraggebern nicht verwertbar sind.

§ 8
Schlussbestimmungen

(1) Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages einschließlich der Vereinbarung der Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses bedürfen der Schriftform.

(2) Sollte eine Bestimmung dieses Vertrags unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen hiervon nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung soll eine Regelung treten, die im Rahmen des rechtlich Möglichen dem Willen der Parteien am nächsten kommt. Das gleiche gilt im Falle einer Regelungslücke.

(3) searchperts darf die Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag sowohl gesamt als auch einzeln abtreten. Der Auftraggeber kann Rechte aus diesem Vertrag nur mit schriftlicher Zustimmung von searchperts an Dritte abtreten.

(4) searchperts behält sich vor, diese AGB jederzeit und ohne Angabe von Gründen unter Berücksichtigung und Abwägung der Interessen des Auftraggebers zu ändern. Die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Auftraggeber per E-Mail übermittelt. Sie gelten als vereinbart, wenn der Auftraggeber ihrer Geltung nicht innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der E-Mail widerspricht. Der Widerspruch
bedarf der Textform. searchperts wird den Auftraggeber in der E-Mail auf die wesentlichen Änderungen, die Widerspruchsmöglichkeit, die Frist und die Folgen einer Untätigkeit gesondert hinweisen. Widerspricht der Auftraggeber bleiben die AGB in bisherige Fassung anwendbar. Das Recht von searchperts einen oder mehrere Aufträge unter diesen AGB aus wichtigem Grund zu kündigen, bleibt unberührt.

(5) Erfüllungsort für alle Pflichten aus dem Auftrag oder Aufträgen ist Düsseldorf.

(6) Soweit der Auftraggeber Person des Handelsstandes ist oder nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Gesetze der Bundesrepublik Deutschland verlegt oder seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen den Parteien aus oder in Verbindung mit diesem Vertrag Düsseldorf.