0211 239 643 82

Grafenberger Allee 277-287
40237 Düsseldorf

Kennst Du diese Google Fun Facts?

Jill Köster
12.07.2021

“Ich google das kurz” – Diesen Satz kennt wohl jeder. “Googlen” ist fester Bestandteil des deutschen Wortschatzes und wurde knapp sechs Jahre nach der Gründung des Unternehmens im Jahr 1998 im Duden integriert. Aber wusstest Du, dass die Suchmaschine ein echter Spätzünder war? Und das Google eigentlich nicht Google heißen sollte? Mehr Fun Facts über die Suchmaschine liest Du hier.

Nooglers, Dooglers & Gayglers

“Googlers” – So werden Mitarbeiter bei Google genannt. Google beschäftigt über 100.000 Mitarbeiter und gilt aufgrund zahlreicher Benefits als einer der beliebtesten Arbeitgeber weltweit. Neue Mitarbeiter werden “Noogler” genannt und unter anderem über das Tool foo.bar, basierend auf ihrem Suchverhalten bei Google, rekrutiert. Mitarbeiter, die ihren Hund mit zur Arbeit bringen sind als “Dooglers” bekannt und Mitglieder der LGBT-Community heißen “Gayglers” (Quelle: Kroker’s Look @IT). 

Google ist ein Schreibfehler 

Der Unternehmensname Google ist durch Zufall entstanden. Vorgänger BackRub ging 1995 an den Start. Entwickelt wurde die Suchmaschine von den Kommilitonen Larry Page und Sergey Brin an der Standford University. Ursprünglich sollte die Suchmaschine “Googol” heißen. Das ist die englische Bezeichnung für eine 1 mit 100 Nullen und sollte die unendlichen Möglichkeiten des Internets beschreiben. Bei der Anmeldung der Domain wurde versehentlich die falsche Bezeichnung angegeben. So entstand aus einem Rechtschreibfehler die Wortneuschöpfung Google. 

Aus dem Spätzünder ein Marktführer

Google besitzt aktuell 92,93 Prozent der Marktanteile aller Suchmaschinen und ist damit Marktführer. Bei der Markteinführung existierten schon bekannte Suchmaschinen wie Lycos, AltaVista und Yahoo. Diese konnte Google aber schnell verdrängen. Besonders AltaVista, das zu einem umfangreichen Webportal aufgebaut wurde, verzeichnete aufgrund der langsamen Internetverbindung deutlich längere Ladezeiten. Somit konnte Google binnen weniger Monate zahlreiche Suchanfragen erzielen. 

Ziegen begrasen Googleplex

Das Headquater von Google wird “Googleplex” genannt – eine Kombination aus “Google” und “Komplex”. Außerdem steht der Ausdruck “Googolplex” für eine mathematische Formel, die Zahl 1 mit 10¹⁰⁰ (Quelle: Dreifive). Der Unternehmenssitz im Bundesstaat Kalifornien erstreckt sich über eine Fläche von 185.806 Quadratmetern. Mitarbeiter müssen nicht mehr als 45 Meter laufen, um etwas zu essen zu bekommen. Für Frühstück, Mittag- und Abendessen ist gesorgt. Auch Fitnessstudios und Schlafecken hat der Campus zu bieten. Für die Pflege der Grünflächen sorgen 200 Ziegen. Die mietet das Unternehmen regelmäßig, um das Gelände umweltfreundlich und leise auf Vordermann zu bringen (Quelle: Handysektor). Das größte Gebäude von Google befindet sich aber in New York.

Bilder: Google Press

Persönlich, offen und transparent
Einfach kennenlernen und beraten lassen 0211 239 643 82
E-Recruiting